Donnerstag, 26. April 2018
Notruf: 112

Nicht nur bei der aktiven Feuerwehr, sondern auch bei der Jugendfeuerwehr geht es richtig rund.

Im Mittelpunkt steht wie bei allen Feuerwehren die Grundpunkte Retten, Löschen, Bergen und Schützen. Um dies in der Realität umsetzen zu können trifft sich die Jugendgruppe, im Alter von 12- 18 Jahren, regelmäßig mit den Jugendwarten am Feuerwehrgerätehaus. Es geht vor allem um den richtigen Aufbau von Geräten, Schläuchen und Material bei einem Brand, um die richtige Handhabung der Geräte, um die Rettung von Personen und Tieren und um die Gefahren am Einsatzort.

Die Jugendfeuerwehr lernt nicht nur theoretisch, sondern größtenteils praktisch.

Doch bei all den fachspezifischen Feuerwehrdiensten kommt der Spaß nicht zu kurz. Im Sommer wird öfter mal der Grill raus geholt oder eine Wasserschlacht gemacht. Derzeit besteht die Jugendfeuerwehr aus über 10 Mitgliedern, dem Jugendwart Rupert Höpfinger, seine Stellvertreterin Marie Mayer-Kusterer, sowie einigen Helfern.

Unser Motto: Langeweile?...gibt's woanders!